Smart-TV auf dem Vormarsch: 46 Prozent der Fernseher können Internet

Smart TV-8000 serie

Es wächst nun also endlich immer mehr zusammen, was eigentlich schon seit Jahren zusammengehört: Die Rede ist vom guten alten Fernseher und dem Internet. Denn TV-Geräte mit Web-Zugang boomen inzwischen mächtig in Deutschland – fast jedes zweite in diesem Jahr verkaufte Fernsehgerät (46 Prozent) hat einen Internet-Anschluss.

So zumindest das Ergebnis einer Studie im Auftrag des Tech-Interessenverbands Bitkom. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr 2011 betrug der Anteil von Hybrid-Fernsehern gerade mal 35 Prozent.

Mittlerweile steht in jedem sechsten Haushalt in Deutschland ein TV-Gerät mit Internet-Anschluss (17 Prozent). Nach Berechnungen des Branchenverbandes werden bis Jahresende 22 Prozent der bundesdeutschen Haushalte über einen Fernseher mit Internet-Anschluss verfügen.

Interessante Zahl am Rande: Auf die Online-Funktionen der TV-Geräte greifen nach einer Bitkom-Studie bereits 30 Prozent der Besitzer eines Internet-Fernsehers mehr als einmal im Monat zu. Jedoch: Jeder zweite von ihnen verwendet den Netzzugang des Hybrid-Fernsehers indes bislang noch gar nicht.

Eine Antwort auf „Smart-TV auf dem Vormarsch: 46 Prozent der Fernseher können Internet“

  1. Kein Wunder, dass sich Apple und Co auf diesem noch frischen Markt umsehen. Es würde mich nicht wundern, wenn bald alle großen Internetfirmen ihr Glück mit IPTV öä versuchen würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.